Nacht für den Frieden

12.-14. Januar 2018

Die Nacht für den Frieden ist ein Gemeinschaftswochenende organisiert durch die KSG Ilmenau.
Wir haben das Glück in einem Teil der Welt zu leben, in dem Krieg, Armut und Ungerechtigkeit eine vergleichsweise kleine Rolle spielen. Das ist nicht selbstverständlich. Da wir nun aber nicht die Möglichkeit haben, diesen Zustand der Welt im Großen zu ändern, wollen wir uns mit dem Wochenende „Nacht für den Frieden“ mit den Menschen solidarisieren, die irgendwo in der Welt unter Not und Elend leiden müssen. Wir wollen uns bewusst damit auseinandersetzen, damit wir die Armen dieser Welt nicht aus dem Blick verlieren. Wir wollen uns aber auch immer wieder fragen, wo es in unserem Leben Nöte, Ängste, Sorgen und Gebrochenheiten gibt. Mit verschiedenen Impulsen und viel Gemeinschaft kann dies an diesem Wochenende erfolgen.

Das Thema lautet dieses Mal:
Hunger

Wir wollen gemeinsam verschiedenen Facetten und Assoziationen zu diesem Grundgedanken nachgehen. Auch ein Selbstversuch ist vorgesehen (freiwillig). Lasst Euch überraschen! Wie üblich beginnen wir am Freitag um 18 Uhr und enden am Sonntag gegen Mittag. Alle sind herzlich eingeladen das ganze Wochenende oder nur Tageweise dabei zu sein.

Programm

Freitag
  • 18:00 Uhr Anreise
  • 19:00 Uhr Abendbrot
  • Abendgebet
Samstag
  • Morgengebet
  • Frühstück
  • Wanderung mit Care­pa­ket für Mittag und Kaffee
  • 19:00 Uhr Messe
  • Abendbrot
  • geselliger Abend
  • 00:00 Uhr Andacht am Feuer
Sonntag
  • Morgengebet
  • Frühstück
  • Abreise
Wann? 12.-14.01.2018
Wo? Bergwachthütte Ilmenau/OT Manebach, Eisengasse
Kosten 20 € pro Person
Mitzubringen: Schlafsack oder Bettwäsche, Hausschuhe, Badelatschen, wetterfeste Kleidung, evtl. Taschenlampe

Eine Anmedlungen ist über das Online-Formular bis zum 09.01.2018 möglich.